Otterfing

Europa · D · Otterfing Münchner Str. 13
Video ansehen
watch video
+49 (0) 80 24 / 90 63-114

Details

Otterfing ist die nördlichste Gemeinde des oberbayerischen Landkreises Miesbach und liegt im südlichen Einzugsbereich Münchens.

Otterfing liegt auf Endmoränenhügeln der letzten Eiszeit im Voralpenland mit Blick auf das Mangfallgebirge. Die Ortschaft Otterfing befindet sich inmitten von Oberbayern an der Bundesstraße 13 nur 4 km nördlich von Holzkirchen direkt an der südlichen Grenze des Landkreises München. Im Norden begrenzt der Hofoldinger Forst das Gemeindegebiet. Nach der Auflösung dieses Waldgebiets als gemeindefreien Gebiets wurden Teile davon zum 1. Januar 2011 Otterfing zugeschlagen.

In die Landeshauptstadt München sind es 30 km, zur Kreisstadt Miesbach 23 km, nach Wolfratshausen 21 km, nach Bad Tölz 22 km und nach Rosenheim 37 km.

Archäologische Funde belegen die Besiedlung schon in der Keltenzeit. 1942 wurde bei Ausschachtungsarbeiten nahe dem Bahnhof das Körpergrab einer Frau aus der spätrömischen Zeit (ca. 350 bis 355 n. Chr.) entdeckt. Neben anderen Grabbeigaben wurde aus 1,30 Meter Tiefe auch eine Münze aus der Regierungszeit von Constantius II. geborgen.

Urkundlich wurde Otterfing erstmals 1003 in einem Traditionsbuch des Klosters Tegernsee als „Otolvinga“ erwähnt. Nach vielen verschiedenen Schreibweisen wird der Ort bereits 1568 in den Bairischen Landtafeln des Philipp Apian als Otterfing bezeichnet.

Eine selbstständige politische Gemeinde ist Otterfing seit den Verwaltungsreformen in Bayern von 1818.

Bis 1. Juli 1972 gehörte Otterfing zum damaligen Landkreis Wolfratshausen. Als dieser mit dem Landkreis Bad Tölz zusammengelegt wurde, schloss sich Otterfing dem Landkreis Miesbach an.

Hotels Otterfing


Kurzinfo

1003
+49 (0) 80 24 / 90 63-0

Features

Reviews Summary

chart
Currently there are no reviews.

Write a Review

Qualität
Service
Preis / Leistung
für Singles
für Pärchen
für Familien
für Gruppen
für Sonstige
für Alle

Products

Kontakt Otterfing

Benutzermenü